Warum Happy sein, wenn Unhappy viel einfacher ist?

Lange Zeit war ich beruflich eher unzufrieden. Ich fühlte mich nicht erfüllt von meinen Aufgaben, ich hatte lange Arbeitszeiten und wusste immer, es muss noch mehr geben. Etwas, das sich gut anfühlt, das einen glücklich macht und einem mehr Sinn gibt.

 

Warum trat ich also so lange beruflich auf der Stelle?

Es war die einfachste Lösung zu dieser Zeit, eher Unhappy zu sein.

Ich hatte ja noch kein anderes Ziel. Ich hatte keine Vorstellung davon, wie mein Traumjob aussehen könnte.

 

Erst als ich zum Coaching kam, eröffneten sich mir ganz neue Wege und Ziele, die bereits in mir schlummerten.

Ich war begeistert, welche Fähigkeiten und Ressourcen ich in mir trug, ohne es zu wissen.

Eine neue Welt schien sich zu eröffnen, die schon immer meine Welt war. Die Welt der Offenheit und Liebe.

 

Der Weg zum Happy sein war dann eigentlich nicht schwer. Kleine Zwischenziele waren gut erreichbar und realistisch. Ich fühlte mich in keiner Weise überfordert, im Gegenteil: mit jedem Tag wuchs ich an mir selbst und fühlte meine Erfüllung.

Ziemlich geil!

 

Deshalb kann ich nur jede Mom ermuntern:

Trau' dich, öffne dich und es wird ziemlich geil!

 

Deine Carola

Happy Mom Coach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0